Archiv der Kategorie: Geschichte

Concertina-Hersteller: Campbell ’s in Glasgow

Über den Concertina-Hersteller Campbell aus Glasgow in Schottland habe ich kaum Informationen vorliegen.

Auf dem Label in dieser English Concertina lesen wir: Campbell’s Improved Concertina, 103 Troncate, Glasgow.

„Improve“ heißt auf deutsch verbessern, veredeln, Fortschritte machen.

Auf www.concertina.com gibt es eine Preisliste von Campbell’s aus 1890. Da staunt man nicht schlecht über das beachtliche Concertina-Angebot von English Concertina und Anglo Concertina-Modellen. Ich bin mir aber nicht völlig sicher, ob es sich dabei immer um Concertinas aus eigener Produktion handelt. Möglicherweise hat man bei Campbell’s auch die Produkte  anderer Firmen  mit vertrieben, zumal die vollständige Preisliste zeigt, dass es bei dem in Glasgow ansässigen Unternehmen  damals neben Concertinas auch viele andere Instrumente  zu kaufen gab.

Hier 2 Seiten aus der erwähnten Preisliste. Die vollständige Liste kann unter www.concertina.com heruntergeladen werden.

Die Concertina – beliebt bei irischen Musikerinnen

„The female accordion“ lautet die Überschrift eines kleinen Beitrags, den ich im Blog bibliolore.org gefunden habe. Es geht in diesem Artikel um die Entwicklung, die die Concertina im irischen County Clare genommen hat. Dem Posting zufolge wurde das Instrument vor dem 2. Weltkrieg besonders bei musizierenden Frauen populär, was zu der Bezeichnung bean-chárdin (female accordion) führte.

Den vollständigen englischsprachigen Beitrag gibt es hier.