Archiv der Kategorie: Werbung

Sammelkarte von Munn’s Music Store

Sammelkarten und Reklamemarken waren früher beliebte Werbemittel. Vor längerer Zeit  habe ich hier im Concertina-Blog schon einmal eine Sammelkarte mit Concertina-Motiv vorgestellt. Sie entstammte einer Musikinstrumenten-Reihe, die vom Zigarettenhersteller W. Duke Sons & Co. ausgegeben worden war.

Heute präsentiere ich eine Victorian Trade Card von Munn’s Music Store. Hier gibt es einen Zusammenhang zwischen Darstellung (Musikinstrumente Concertina und Laute) und Unternehmenszweck (Music Store).

Bei den Sammelkarten wurden mit Vorliebe ganze Serien zu Themen, die keineswegs zwingend mit dem Warenangebot des Werbenden zu tun hatten, aufgelegt. Die einzelnen Karten wurden meist dem verkauften Artikel beigepackt oder direkt an die Käufer ausgegeben. Man hoffte, so die Sammelleidenschaft der Kunden anzusprechen und diese dazu zu verleiten, auch weiterhin das Produkt X zu kaufen.

Wer selber sammelt, kennt das ja: Man ruht nicht eher, bis eine Serie komplett ist.

Advertisements

Werbung: Konzertina, Bier und gute Laune

In den 50er Jahren hat man in der Werbung für Bier gern auch eine Konzertina / Concertina gezeigt. Die Werbefachleute werden sich was dabei gedacht haben …

Zum Beleg eine Anzeige für Budweiser.

Ob’s was genutzt hat?

Hier haben wir Anfang vorigen Jahres eine entsprechende Werbeanzeige für Rheingold-Bier vorgestellt.

Tobacco Card Concertina

Mit den ihren Packungen beigefügten Sammelkarten haben früher die Kaufleute darum geworben, dass die Kundinnen und Kunden immer wieder zu Produkten aus ihrem Unternehmen griffen. Eine einmal angefangene Sammlung wollte schließlich vervollständigt werden…

Wir haben es hier mit einer Sammelkarte der Reihe Musikinstrumente zu tun, die das amerikanische Unternehmen W. Duke Sons & Co., der seinerzeit größte Zigarettenhersteller der Welt, 1888 seinen Zigarettenpackungen beigelegt hat.