Sarah Graves: Black Boxes

[Aus meinem CD-Regal 7]

Über die Concertina-Spielerin Sarah Graves weiß ich kaum etwas. Aber dass sie wunderbar English Concertina spielt, weiß ich definitiv. Ihre CD „Black Boxes“ liefert den Beweis.

„Tunes and songs featuring the English Concertina“ lautet der Untertitel ihres offenbar bislang einzigen Solo-Albums. Darüber hinaus ist sie auf den CDs der Metric Foot Band zu hören.

„Black Boxes“ hat Sarah Graves, die nicht nur Concertina spielt, sondern auch singt, zusammen mit einer Reihe von Gastmusikern eingespielt, darunter Mick Graves (fiddle/mandolin/guitar/percussion/vocals), Dave Hennessy (melodeon) und Dave Mitchell (guitar/snare). Das Album enthält 16 meist – aber eben nicht ausschließlich – traditionelle Stücke.

Eine sehr schöne CD. Nicht nur Liebhaber/innen der English Concertina zu empfehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s