Auch mit Concertina-Workshop: Fürstenecker Akkordeonale

balg-concertina-lachenal-angloWenn auch das Akkordeon dominiert, lohnt es sich für Concertina-Spieler doch, einen Blick auf das Programm der Akkordeonale zu werfen. Vorgesehen ist nämlich auch ein Concertina-Workshop unter der Leitung von John Spiers.

„English style anglo-concertina G/C tuning (John Spiers)“ lautet der Programmpunkt, über den wir auf der Homepage des Veranstalters u. a. lesen:

The English style of playing the anglo-concertina is traditionally very different from the way the instrument is used in Irish folk music. The main difference is that in English style playing, the majority of the melody line is played on the right hand side with occasional support from the left hand. Traditional anglo playing in England is very much based on the recordings of a small number of old players. We will look first at the styles of two of these players: Scan Tester from Sussex was one of the finest players in the step-dancing tradition and William Kimber from Headington (Oxford) is one of the most prominent figures in the English folk revival.

Die Akkordeonale-Workshops finden in der Zeit vom 30. 11. – 2. 12. 2012 auf der Burg Fürsteneck statt.

Wer sich näher informieren möchte, wird hier finden, was er sucht.

Mit Concertina-Workshop: Irischer Herbst Elmstein 2012

Nachdem das Sommercamp 2012 von George Carruthers Irish Music School in Elmstein (Pfalz) ein großer Erfolg war, wird in diesem Jahr zusätzlich ein Herbsttermin im November angeboten: Freitag, 23. November 2012 – Sonntag, 25. November 2012.

Unter anderem stehen diverse Workshops auf dem Programm, für deren Leitung angesehene Folk-Musiker gewonnen werden konnten. Auch ein Concertina-Workshop für Anglo-Concertina-Spieler aller Spielstärken ist vorgesehen. Die Leitung wird Claus Kessler übernehmen.

Interssiert? Nähere Infos auf www.irishmusicschool.de.

Artikelfoto Dick Glasgow Video

Dick Glasgow: The Vital Spark

Dick Glasgow ist ein vielseitiger Musiker, der in Nord-Irland zu Hause ist.

Auf dem folgenden Video spielt er eine Wheatstone English Treble Concertina. Er wird von Sabine Glasgow an einer Irish Harp begleitet.

Mehr Infos über Dick Glasgow auf www.dickglasgow.com.

Postkarte 9: Hanteltraining mit Konzertina

Mit (Konzertina-)Musik geht alles besser. Für die Herren auf der nachfolgend abgebildeten Postkarte scheint kein Gewicht zu schwer zu sein. Doch Vorsicht: Nebenmann!

Die Abbildung ist ein Werk des deutschen Malers und Illustrators Arthur Thiele (1841 – 1916), der viele Postkarten gestaltet hat.

Artikelbild TFF Rudolstadt

Concertina-Termine beim TFF Rudolstadt

Blog-Leser Stefan P. hat sich die Mühe gemacht, alle Concertina/Konzertina-Termine beim bevorstehenden TFF Rudolstadt (5. – 8. Juli) übersichtlich zusammenzufassen. Das finde ich sehr hilfreich (vielen Dank), zumal – da sind wir uns einig – die Navigation auf der TFF-Homepage etwas anstrengend ist.

Hier der Überblick:

Alistair Anderson (ENG)
Sa 16:00 Schminkkasten(Mike Kamp trifft …)
So 11:00 Stadthaus(Tanzworkshop)
So 17:30 Stadtkirche

Holly Geraghty Trio (IRL)
So 15:00 Konzertbühne

Duo Mosalini-Sens (ARG-FRA)
Sa 16:30 Neumarkt
So 14:00 Theater

Rainer Prüss (DEU)
So  15:30 Stadtkirche

Die Kaapse Affodille Dames Boereorkes (ZAF)
Do 22:30 Tanzzelt(Mitmachtanz)
Sa 15:00 Marktbühne
So 19:30 Tanzzelt(Mitmachtanz)

Die Concertina ist beim diesjährigen TFF das „Magic Instrument“ des Jahres. Mit dieser Übersicht wird es für Concertina-Fans leichter sein, ihre Termine zu planen.

Süddeutsches Konzertina-Treffen: Gemeinsam musizieren und Spaß haben

Im Oktober ist es wieder so weit: Vom 12. – 14. 10. kommen von ihrem Instrument begeisterte Konzertina-/Concertina-Spieler(innen) zusammen, um gemeinsam Musik zu machen, zu fachsimpeln und in netter Runde unter Gleichgesinnten viel Spaß zu haben.

Die Tannenburg

Das Treffen findet auf der Tannenburg, gelegen im Städtedreieck Stuttgart – Würzburg – Uĺm,  statt.

Nähere Infos und das Anmeldeformular finden Interessierte im KonzertinaNetz. Von dort aus gelangt man auch zu einem Video, das eine der Teilnehmerinnen nach dem Treffen 2010 bei You Tube eingestellt hat. Man kann darin schon mal sehen, was für ein schön gelegener Veranstaltungsort die Tannenburg ist.

„Magic Concertina“ beim TFF Rudolstadt

Vom 5. – 8. Juli wird Rudolstadt wie schon in den vergangenen Jahren wieder zum Mekka der Folk- und Weltmusik-Fans.  Als „magisches Instrument“ haben die Veranstalter für 2012 die Concertina auserwählt. Das Concertina-Blog hat Anfang des Jahres hier bereits über diese Entscheidung berichtet. Allerdings war da noch nicht recht klar, was die Concertina/Konzertina-Interessierten denn nun konkret erwartet.

Grund genug also, noch einmal auf der Homepage des TFF Rudolstadt nachzuschauen.Dort findet man jetzt immerhin ein paar Informationen mehr.

Unter Workshops/Vorträge habe ich zwei interessante Veranstaltungen gefunden: „Magic Concertinas“ mit den Teilnehmern – wer immer das ist –  des diesjährigen Magie-Projekts (teilweise in englischer Sprache) und ein sog. Gesprächskonzert „Deutsche Konzertina- und Bandonion-Musik aus dem Musikantenwinkel“.

Für Freitag, 6. 7.,  und Samstag, 7. 7., werden unter Instrumentenschwerpunkt  ohne nähere Erläuterungen zwei (Konzert?)Termine aufgeführt.

Leider werden die mitwirkenden Concertina-Spieler(innen?)  nicht zusammenhängend aufgeführt. Wenn man unter Bühnenprogramm die Namen durchgeht, stößt man auf Alistair Anderson und Rainer Prüss. Vielleicht gibt es auch noch andere Concertina-Spieler(innen) zu hören, aber es war mir,  ehrlich gesagt, zu zeitraubend, mich durch die Präsentationen der vielen mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler zu klicken.

Noch eine interessante Sache habe ich aber gefunden: offenbar ist eine Concertina-Ausstellung vorgesehen.